Bullis der wJD gewin­nen gegen Tabellenführer

1 min

27. Sept. 2020

Steffen Humboldt

Bullis der wJD gewinnen gegen Tabellenführer

Nach dem in der let­zten Woche das erste Punk­t­spiel der wJD vom Plauer SV gegen Neuk­loster aus­ge­fall­en war, fieberten die Hand­ballmäd­chen und die Train­er Heike Wit­ten­burg, Jes­si­ca Spiegel­berg und Raimo Schwabe ihrem ersten Saison­spiel ent­ge­gen. Geg­n­er in der Bezirlsliga/​West war Tabel­len­führer SG Lüt­zow, der mit zwei Siegen gegen den Vel­lah­n­er SV und gegen den Vfl BW Neuk­loster opti­mal in die Sai­son ges­tartet war. 

Der ver­gle­ich­sweise kleine Kad­er der Bullis vom PSV sah sich einem zumin­d­est kör­per­lich über­lege­nen Geg­n­er gegenüber. Doch mit ein­er guten spielerischen Leis­tung und unglaublich viel Kampfgeist, glichen sie diesen Nachteil aus und bes­timmten über die gesamte Spielzeit die Par­tie. Ins­beson­dere die Abwehrar­beit war Grund­lage des Erfolges. Mit guter Beinar­beit, hohem Ein­satz und zumeist zu zweit ent­stand ein Abwehrboll­w­erk, welch­es der SG nur wenig Chan­cen aus der Nahdis­tance ermöglichte. Im Angriff war das Bemühen mit Ein­läufer und Kreuzun­gen erfol­gre­ich zu sein erkennbar und brachte ins­beson­dere über den Kreis viele gute Tor­chan­cen. Der Hal­bzeit­stand von 8:4 war der Lohn ein­er guten ersten Spiel­hälfte. Die gesamte zweite Hal­bzeit stand im Fokus bei­der Abwehrrei­hen. Plau ließ in der Anfangsvier­tel­stunde kein Gegen­tor zu, tat sich sein­er­seits im Abschluss, gegen eine starke Torhü­terin der SG, jedoch schw­er. Nichts desto trotz wurde der Vor­sprung aus­ge­baut und spätestens beim 11:4 war eine Vorentschei­dung gefall­en. So durften die PSV Mäd­chen beim 12:6 End­stand über einen guten Saisone­in­stand jubeln.

Plauer SV: Lil­ly Robbel (Tor), Kim­ber­ly Hamann (5), Leni Meier, Jaspreet Singh, Vanes­sa Weißbrich, Fen­ja Schwabe (6), Pauli­na Bahre, Marie-Jolie Schön­born, Gre­ta Küch­ler (1)